Bergpflanzen der Region Winterthur

alphabetisch

Dunkle Akelei - Die Dunkle Akelei (Aquilegia atrata) ist eine Bergpflanze aus der Familie der Hahnenfussgewächse (Ranunculaceae). Sie blüht von Juni bis Juli und gedeiht am besten an halbschattigen Standorten auf mässig feuchten, neutralen bis basischen, nährstoffarmen Böden mit stark wechselnder Feuchtigkeit.
Grosses Immergrün (Vinca major) zwischen Ricketwil und Eidberg Grosses Immergrün - Das Grosse Immergrün (Vinca major) ist eine Bergpflanze aus der Familie der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae). Es blüht von April bis Mai und gedeiht am besten an halbschattigen Standorten auf mässig feuchten, schwach sauren bis neutralen, nährstoffreichen Böden.
Kleines Immergrün - Das Kleine Immergrün (Vinca minor) ist eine Bergpflanze aus der Familie der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae). Es blüht von April bis Mai und gedeiht am besten an halbschattigen Standorten auf mässig feuchten, schwach sauren bis neutralen, nährstoffreichen Böden. Sie finden es auch häufig – teilweise in Farbvariationen – als Bodendecker in Gärten und Rabatten.
Osterglocke - Die Osterglocken (Narcissus pseudonarcissus) ist eine Bergpflanze aus der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). Sie blüht von März bis April und gedeiht am besten an sonnigen Standorten auf mässig feuchten, schwach sauren bis neutralen, nährstoffarmen Böden.