Berg-Aster

Die Berg-Aster (Aster amellus) oder auch Kalk-Aster ist eine Trockenpflanze aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Sie blüht von August bis September und gedeiht am besten an halbschattigen Standorten auf mässig trockenen, basischen, nährstoffarmen Böden mit mässig wechselnder Feuchtigkeit.1

Im Schweizer Mittelland ist die Berg-Aster gefährdet, im Kanton Zürich kommt sie selten vor – vorwiegend im Unterland, im Weinland und im Albisgebiet. «Im Herbst blühende Asteraceen, wie die Herbstasterarten, liefern noch spät im Jahr Nektar für Insekten, insbesondere für Bienen und Fliegen. Durch ihren späten Blühzeitpunkt sind sie auch attraktive Zierpflanzen.»2

Beschreibung

Höhe:20 bis 60 cm
Blüte:radiärsymmetrisch, Röhrenblüten gelb, Zungenblüten blaulila, etwa 2 bis 4 cm im Durchmesser, Blütenköpfe in einer lockeren Doldentraube
Stängel:kurz behaart, im obersten Drittel verzweigt und mehrköpfig, im unteren Teil schwach verholzend
Blätter:Blätter wechselständig, schmal-oval bis lanzettlich, ganzrandig oder entfernt und grob gezähnt, die untersten in einen Stiel verschmälert, die oberen sitzend
Vorkommen:Trockenrasen, lichte Föhren- und Flaumeichenwälder, auf Kalkböden

Bildergalerie

Literatur

  • Lauber, Konrad; Wagner, Gerhart; Gygax, Andreas; Eggenberg, Stefan; Michel, André (2012): Flora Helvetica. Flora der Schweiz: 3850 Farbphotos von 3000 wildwachsenden Blüten- und Farnpflanzen einschliesslich wichtiger Kulturpflanzen, Artbeschreibungen und Bestimmungsschlüssel. 5., vollst. überarb. Aufl. Bern etc.: Haupt.
  • Wohlgemuth, Thomas; Del Fabbro, Corina; Keel, Andreas; Kessler, Michael; Nobis, Michael (Hg.) (2020): Flora des Kantons Zürich. Haupt Verlag; Zürcherische Botanische Gesellschaft. 1. Auflage. Bern: Haupt Verlag.

Links

  • Aster amellus In: Info Flora – Das nationale Daten- und Informationszentrum der Schweizer Flora. Info Flora ist eine gemeinnützige, privatrechtliche Stiftung zur Dokumentation und Förderung der Wildpflanzen in der Schweiz.
  • Berg-Aster In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie.

Einzelnachweise

  1. Flora Helvetica 2012, Nr. 2032 ↩︎
  2. Flora des Kantons Zürich, S. 897 ↩︎
Schlagwörter:
AsteraceaeAugustBlauSeptemberTrockenpflanzen

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Waldzeit-Newsletter und verpassen Sie keine neuen Beiträge mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Pflanzen

Echter Wundklee

Der Echter Wundklee (Anthyllis vulneraria) gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Er blüht von Mai bis September. Echter Wundklee (Anthyllis…
Pflanzen

Echtes Mädesüss

Das Echte Mädesüss (Filipendula ulmaria) – auch Moor-Geissbart – ist eine Sumpfpflanze aus der Familie der Rosengewächse. Es blüht von Juni bis August

Gelbe Sommerwurz (Orobanche lutea)
Pflanzen

Gelbe Sommerwurz

Die Gelbe Sommerwurz (Orobanche lutea) ist eine Trockenpflanze aus der Familie der Sommerwurzgewächse. Sie blüht von Mai bis Juni.

Einjähriges Berufkraut (Erigeron annuus) von oberhalb Ricketwil
Pflanzen

Einjähriges Berufkraut

Das Einjährige Berufkraut (Erigeron annuus) oder auch Feinstrahl ist eine Unkraut- oder Ruderalpflanze aus der Familie der Korbblütler. Es blüht von Juni bis Oktober. Diese Pflanzenart stammt ursprünglich aus Nordamerika, wurde aber bereits im 17. Jahrhundert als Zierpflanze in Europa eingeführt. Sie ist ein invasiver Neophyt, breitet sich rasant auf Magerwiesen aus und bedrängt dort die einheimische Flora. Weil das Einjährige Berufkraut die Biodiversität in der Region bedroht, wird es in der Schweiz auf der Schwarzen Liste geführt und intensiv bekämpft.

Pflanzen

Gemeine Traubenhyazinthe

Die Gemeine Traubenhyazinthe (Muscari racemosum) ist eine Unkraut- oder Ruderalpflanze aus der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Sie blüht im April…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

keyboard_arrow_up