Blutroter Storchschnabel

Der Blutrote Storchschnabel (Geranium sanguineum) ist eine Waldpflanze aus der Familie der Storchschnabelgewächse (Geraniaceae). Er blüht von Mai bis Juli und gedeiht am besten an halbschattigen Standorten auf mässig trockenen, neutralen bis basischen, nährstoffarmen Böden mit mässig wechselnder Feuchtigkeit.1

Im Kanon Zürich kommt der Blutrote Storchschnabel verbreitet vor. Hier ist er teilweise geschützt, im Kanton Thurgau ist er vollständig geschützt.

Beschreibung

Höhe:30–50 cm
Blüte:einzeln, purpurrot, innen heller, Kronblätter aussen seicht und unregelmässig ausgerandet, 15-20 mm lang. Werden bestäubt durch Schwebfliegen und Bienen, aber durch Schmetterlinge und Käfer.
Stängel:abstehend behaart
Blätter:im Umriss rundlich bis nierenförmig, fast bis zum Grund siebenteilig, Abschnitte mit 2-4 lineal-lanzettlichen, ganzrandigen Zipfeln. Am Rand bewimpert und und auf der Unterseite abstehend behaart.
Vorkommen:Trockene, felsige Orte, lichte Eichen- und Föhrenwälder

Bildergalerie

Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)
Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)
Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)

Weitere Storchschnabelgewächse

Literatur

  • Lauber, Konrad; Wagner, Gerhart; Gygax, Andreas; Eggenberg, Stefan; Michel, André (2012): Flora Helvetica. Flora der Schweiz: 3850 Farbphotos von 3000 wildwachsenden Blüten- und Farnpflanzen einschliesslich wichtiger Kulturpflanzen, Artbeschreibungen und Bestimmungsschlüssel. 5., vollst. überarb. Aufl. Bern etc.: Haupt.
  • Wohlgemuth, Thomas; Del Fabbro, Corina; Keel, Andreas; Kessler, Michael; Nobis, Michael (Hg.) (2020): Flora des Kantons Zürich. Haupt Verlag; Zürcherische Botanische Gesellschaft. 1. Auflage. Bern: Haupt Verlag.

Links

  • Geranium sanguineum – In: Info Flora – Das nationale Daten- und Informationszentrum der Schweizer Flora. Info Flora ist eine gemeinnützige, privatrechtliche Stiftung zur Dokumentation und Förderung der Wildpflanzen in der Schweiz.
  • Blutroter Storchschnabel – In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie.

Einzelnachweise

  1.   Lauber et al. 2012, Nr. 1060
Schlagwörter:

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Waldzeit-Newsletter und verpassen Sie keine neuen Beiträge mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Wiesen-Storchschnabel (Geranium pratense)
Pflanzen

Wiesen-Storchschnabel

Der Wiesen-Storchschnabel (Geranium pratense) ist eine Fettwiesenpflanze aus der Familie der Storchschnabelgewächse. Er blüht von Juni bis Juli.

Pflanzen

Südlicher Wasserschlauch

Der Südliche Wasserschlauch (Utricularia australis) ist eine fleischfressende Gewässerpflanze aus der Familie der Wasserschlauchgewächse. Er blüht von Juni bis August. In der Schweiz ist der Südliche Wasserschlauch potenziell gefährdet. Im Kanton Zürich kommt er selten vor. Man findet ihn etwa im Dättnau bei Winterthur.

Helm-Knabenkraut (Orchis militaris)
Pflanzen

Helm-Knabenkraut

Das Helm-Knabenkraut (Orchis militaris) ist eine Trockenpflanze aus der Familie der Orchideen. Es blüht von Mai bis Juni.

Ohnsporn (Aceras anthropophorum)
Pflanzen

Ohnsporn

Der Ohnsporn (Aceras anthropophorum), auch Ohnhorn oder Puppenorchis genannt, ist eine Trockenpflanze aus der Familie der Orchideen. Er blüht von Mai bis Juni.

Pflanzen

Stinkende Nieswurz

Die Stinkende Nieswurz (Helleborus foetidus) ist eine Waldpflanze aus der Familie der Hahnenfussgewächse. Sie blüht von März bis April.

Weisses Breitkölbchen (Platanthera bifolia)
Pflanzen

Weisses Breitkölbchen

Das Weisse Breitkölbchen (Platanthera bifolia) ist eine Sumpfpflanze aus der Familie der Orchideen. Es blüht von Mai bis Juli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.