Echtes Mädesüss

Das Echte Mädesüss (Filipendula ulmaria) – auch Moor-Geissbart – ist eine Sumpfpflanze aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Es blüht von Juni bis August und gedeiht am besten an halbschattigen Standorten auf sehr feuchten, schwach sauren bis neutralen, nährstoffreichen Böden mit stark wechselnder Feuchtigkeit.1

Schon die Germanen verwendeten die duftenden Blüten des Moor-Geissbarts als Zusatz für ihren Met (vergorener Honigsaft). Es könnte sein, dass das im Moor-Geissbart enthaltene Salicin (Rohstoff von Aspirin) gegen anschliessendes Kopfweh gewirkt hat.2

Das Echte Mädesüss ist fast in ganz Europa heimisch und gedeiht bis auf eine Höhe von 1400 Metern über Meer. Im Kanton Zürich kommt es trotz Verschwinden vieler Feuchtgebiete immer noch sehr häufig vor. Es wird vom Weidevieh gemieden.

Mit ihrem reichen Pollenangebot und dem süssen Blütenduft klockt das Echte Mädesüss vor allem Bienen, pollenfressende Fliegen und Schwebfliegen an. Zu den bestäubenden Insekten gehören aber auch Käfer.3

Beschreibung

Höhe:50 bis 200 cm
Blüte:weiss, klein, meist mit fünf Kronblättern, zwittirg, sehr zahlreich in einer reich verzweigten Spirre (Trichterrispe), verströmen abends einen intensiven, honig- bis mandelartigen Geruch
Stängel:rötlich überlaufen, oben verzweigt
Blätter:stark geadert, unterbrochen gefiedert mit zwei bis fünf Paaren von grossen Teilblättern, dazwischen sehr kleine zusätzliche Teilblättchen, unterseits weissfilzig bis kahl, Endteilblatt gross, 3- bis 5-lappig
Vorkommen:Feuchte Wiesen, Gräben, Bachläufe, Ufern von Gewässern

Bildergalerie

Literatur

  • Lauber, Konrad; Wagner, Gerhart; Gygax, Andreas; Eggenberg, Stefan; Michel, André (2012): Flora Helvetica. Flora der Schweiz: 3850 Farbphotos von 3000 wildwachsenden Blüten- und Farnpflanzen einschliesslich wichtiger Kulturpflanzen, Artbeschreibungen und Bestimmungsschlüssel. 5., vollst. überarb. Aufl. Bern etc.: Haupt.
  • Wohlgemuth, Thomas; Del Fabbro, Corina; Keel, Andreas; Kessler, Michael; Nobis, Michael (Hg.) (2020): Flora des Kantons Zürich. Haupt Verlag; Zürcherische Botanische Gesellschaft. 1. Auflage. Bern: Haupt Verlag.

Links

  • Filipendula ulmaria In: Info Flora – Das nationale Daten- und Informationszentrum der Schweizer Flora. Info Flora ist eine gemeinnützige, privatrechtliche Stiftung zur Dokumentation und Förderung der Wildpflanzen in der Schweiz.
  • Echtes Mädesüss In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie.

Einzelnachweise

  1. Flora Helvetica 2012, Nr. 363
  2. Flora des Kantons Zürich, S. 493
  3. Seite «Echtes Mädesüß». In: Wikipedia – Die freie Ezyklopädie. Bearbeitungsstand: 18. Dezember 2021, 07:01 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Echtes_M%C3%A4des%C3%BC%C3%9F&oldid=218288125 (Abgerufen: 14. August 2022, 13:02 UTC)
Schlagwörter:
AugustJuliJuniRosaceaeSumpfpflanzenWeiss

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Waldzeit-Newsletter und verpassen Sie keine neuen Beiträge mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Pflanzen

Rote Waldnelke

Die Rote Waldnelke (Silene dioica) ist eine Unkraut- oder Ruderalpflanze aus der Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae). Sie blüht von April bis September.

Pflanzen

Scharfer Hahnenfuss

Der Scharfer Hahnenfuss (Ranunculus acris) gehört zur Familie der Hahnenfussgewächse (Ranunculaceae). Er blüht von April bis September. Scharfer Hahnenfuss (Ranunculus…
Pflanzen

Wald-Ziest

Der Wald-Ziest (Stachys sylvatica) gehört zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Er blüht von Juni bis September. Wald-Ziest (Stachys sylvatica)Wald-Ziest (Stachys…
Fuchs' Geflecktes Knabenkraut (Dactylorhiza fuchsii) bei Ricketwil
Pflanzen

Fuchs’ Fingerwurz

Das Fuchs’ Geflecktes Knabenkraut (Dactylorhiza fuchsii) gehört zur Familie der Orchideen. Es blüht von Mai bis August.

Blüten der Knotigen Braunwurz
Pflanzen

Knotige Braunwurz

Die Knotige Braunwurz (Scrophularia nodosa) ist eine Waldpflanze aus der Familie der Braunwurzgewächse. Sie blüht von Juni bis Juli. Diese Braunwurz-Art kommt im Kanton Zürich verbreitet vor. Die lockeren Bestände umfassen allerdings oft nur wenige Individuen. Die Knotige Braunwurz riecht unangenehm. Sie wird vor allem durch Bienen und Wespen bestäubt. Die Bestäubung erfolgt auf der Bauchseite.

Pflanzen

Echte Zaunwinde

Die Echte Zaunwinde (Calystegia sepium) gehört zur Familie der Windengewächse (Convolvulaceae). Sie blüht von Juni bis September. Echte Zaunwinde (Calystegia…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

keyboard_arrow_up