Fleischrote Fingerwurz

Die Fleischrote Fingerwurz (Dactylorhiza incarnata), auch Fleischfarbene Fingerwurz oder Fleischfarbenes Knabenkraut, ist eine Sumpfpflanze aus der Familie der Orchideen (Orchidaceae). Sie blüht von Juni bis Juli und gedeiht am besten an hellen Standorten auf nassen, neutralen bis basischen, nährstoffarmen Böden mit stark wechselnder Feuchtigkeit.1

Beschreibung

Höhe:20–60 cm
Blüte:rosa bis purpurn, Lippe sattelförmig mit charakteristischem, dunklem Muster, kegelförmiger Sporn waagrecht oder nach hinten abfallend, das Tragblatt überragt die Blüte
Stängel:kräftig, hohl (kann mit leichtem Zusammendrücken geprüft werden), kahl, im oberen Teil kantig
Blätter:lanzettlich, steif aufrecht, hellgrün, bis 20 cm lang und 3 cm breit, vom Grund an verschmälert, meist ungefleckt, Spitze kapuzenförmig. Das oberste Blatt erreicht den Blütenstand oder überragt ihn. Die unternsten Blätter sind am breitesten.
Vorkommen:Feuchte Wiesen, Sumpfwiesen, Flachmoore, nasse und lichte Wälder. Fehlt in Gebieten mit intensiver Nutzung

Gefährdung und Schutz

Die Fleischfarbene Fingerwurz ist in der Schweiz potenziell gefährdet und im ganzen Land vollständig geschützt.

Im Kanton Zürich kommt diese Orchidee verbreitet vor, etwas häufiger im südlichen als im nördlichen Kantonsteil.

Bildergalerie

Literatur

  • Lauber, Konrad; Wagner, Gerhart; Gygax, Andreas; Eggenberg, Stefan; Michel, André (2012): Flora Helvetica. Flora der Schweiz: 3850 Farbphotos von 3000 wildwachsenden Blüten- und Farnpflanzen einschliesslich wichtiger Kulturpflanzen, Artbeschreibungen und Bestimmungsschlüssel. 5., vollst. überarb. Aufl. Bern etc.: Haupt.
  • Wohlgemuth, Thomas; Del Fabbro, Corina; Keel, Andreas; Kessler, Michael; Nobis, Michael (Hg.) (2020): Flora des Kantons Zürich. Haupt Verlag; Zürcherische Botanische Gesellschaft. 1. Auflage. Bern: Haupt Verlag.

Links

  • Dactylorhiza incarnata – In: Info Flora – Das nationale Daten- und Informationszentrum der Schweizer Flora. Info Flora ist eine gemeinnützige, privatrechtliche Stiftung zur Dokumentation und Förderung der Wildpflanzen in der Schweiz.
  • Fleischfarbenes Knabenkraut – In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie.

Einzelnachweise

  1.   Lauber et al. 2012, Nr. 2563
Schlagwörter:

Das könnte Sie auch interessieren

Wiesen-Pippau (Crepis biennis)
Pflanzen

Wiesen-Pippau

Der Wiesen-Pippau (Crepis biennis) ist eine Fettwiesenpflanze aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Er blüht von Mai bis Juli.

Berg-Flockenblume (Centaurea montana)
Pflanzen

Berg-Flockenblume

Die Berg-Flockenblume (Centaurea montana) ist eine Waldpflanze aus der Familie der Korbblütler. Sie blüht von Mai bis August.

Pflanzen

Hopfenklee

Der Hopfenklee (Medicago lupulina) gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Er blüht von Mai bis September. Hopfenklee (Medicago lupulina) am…
Acker-Glockenblume (Campanula rapunculoides)
Pflanzen

Acker-Glockenblume

Die Acker-Glockenblume (Campanula rapunculoides) ist eine Pionierpflanze in niedrigen Lagen aus der Familie der Glockenblumengewächse. Sie blüht von Juni bis September.

Pflanzen

Gewöhnlicher Hornklee

Der Gewöhnliche Hornklee (Lotus corniculatus) ist eine Fettwiesenpflanze aus der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Er blüht von Mai bis Juli…
Strauchwicke (Hippocrepis emerus)
Pflanzen

Strauchwicke

Die Strauchwicke (Hippocrepis emerus), auch Strauchkronwicke, ist eine Waldpflanze aus der Familie der Hülsenfrüchtler. Sie blüht von April bis Juni.

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Ruedi Weilenmann
    7. Juni 2021 10:00

    Sali Michael
    Wieder einmal vielen Dank für deine immense Arbeit mit den Waldzeit-News!
    Dann aber auch ein grosses Kompliment für die ausgezeichnete Qualität deiner Fotos. Womit fotografierst du die Bilder?
    Herzliche Grüsse
    Ruedi

    Antworten
    • Michael Wiesner
      7. Juni 2021 20:42

      Lieber Ruedi
      Herzlichen Dank für deine netten Worte! Die Pflanzen in den älteren Beiträgen hatte ich hauptsächlich mit Nikon-Kameras (D810, D800 und D700) und 105mm-Makro-Objektiv fotografiert. In den vergangenen zwei Jahren war ich mit Sony-Kameras der a7r-Serie (II und IV) unterwegs. Dazu benütze ich fast immer das Makro-Objektiv SONY FE 90mm F2.8 und für Landschaftsbilder das SONY FE 20 mm F1.8 oder das Voigtländer Ultra Wide-Heliar 12 mm F5,6.
      Herzliche Grüsse
      Michael

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü