Kartäuser-Nelke

Die Kartäuser-Nelke (Dianthus carthusianorum) ist eine Trockenpflanze aus der Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae). Sie blüht von Juni bis Oktober und gedeiht am besten an sonnigen Standorten auf trockenen, neutralen bis basischen, nährstoffarmen Böden.[1]

Im Kanton Zürich kommt die Kartäuser-Nelke verbreitet vor. Auch auf dem Stadtgebiet von Winterthur trifft man die Kartäuser-Nelke an trockenen, sonnigen Stellen an.

Die intensiv leuchtende Kartäuser-Nelke ist eine typische Schmetterlingsblume. Der Nektar der aufrecht stehenden Blüten liegt verborgen in der engen Röhre – ideal für Schmetterlinge mit ihren langen Rüsseln.

Namensherkunft

Kartäusermönche pflanzten in ihren Klostergärten verschiedene Nelkenarten. Dadurch dürfte der Name «Kartäuser-Nelke» für diese einheimische Art entstanden sein. Der Kartäuserorden hat seinen Namen von der Landschaft der Grande Chartreuse in Frankreich, wo der Orden entstand.

Flora des Kantons Zürich, S. 716

Beschreibung

Höhe:15 bis 50 cm
Blüte:purpurn, fünfzählig, radiärsymmetrisch, Kronblätter vorne gezähnt, kurz gestielt, am Ende des Stängels in einem kopfigen, von braunen, lederartig-trockenhätigen Hochblättern umgebenen Blütenstand
Stängel:meist unverzweigt, kahl, mit vielen sterilen Trieben
Blätter:lineal, gegenständig
Vorkommen:Trockenwiesen, sonnige warme Hänge, Böschungen, Heiden und sandige Wälder

Bildergalerie

Literatur

  • Lauber, Konrad; Wagner, Gerhart; Gygax, Andreas; Eggenberg, Stefan; Michel, André (2012): Flora Helvetica. Flora der Schweiz: 3850 Farbphotos von 3000 wildwachsenden Blüten- und Farnpflanzen einschliesslich wichtiger Kulturpflanzen, Artbeschreibungen und Bestimmungsschlüssel. 5., vollst. überarb. Aufl. Bern etc.: Haupt.
  • Wohlgemuth, Thomas; Del Fabbro, Corina; Keel, Andreas; Kessler, Michael; Nobis, Michael (Hg.) (2020): Flora des Kantons Zürich. Haupt Verlag; Zürcherische Botanische Gesellschaft. 1. Auflage. Bern: Haupt Verlag.

Links

  • Dianthus carthusianorum In: Info Flora – Das nationale Daten- und Informationszentrum der Schweizer Flora. Info Flora ist eine gemeinnützige, privatrechtliche Stiftung zur Dokumentation und Förderung der Wildpflanzen in der Schweiz.
  • Kartäuser-Nelke In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie.

Einzelnachweise

Einzelnachweise
1Flora Helvetica 2012, Nr. 1257
Schlagwörter:

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Waldzeit-Newsletter und verpassen Sie keine neuen Beiträge mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Weisses Breitkölbchen (Platanthera bifolia)
Pflanzen

Weisses Breitkölbchen

Das Weisse Breitkölbchen (Platanthera bifolia) ist eine Sumpfpflanze aus der Familie der Orchideen. Es blüht von Mai bis Juli.

Echte Kugelblume (Globularia bisnagarica)
Pflanzen

Echte Kugelblume

Die Echte Kugelblume (Globularia bisnagarica)ist eine Trockenpflanze aus der Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae). Sie blüht von April bis Juni. Im Kanton Zürich ist sie sehr selten.

Sumpf-Stendelwurz (Epipactis palustris)
Pflanzen

Sumpf-Stendelwurz

Die Sumpf-Stendelwurz (Epipactis palustris) ist eine Sumpfpflanze aus der Familie der Orchideen (Orchidaceae). Sie blüht von Juni bis Juli.

Pflanzen

Acker-Stiefmütterchen

Das Acker-Stiefmütterchen (Viola arvensis) ist eine Unkraut- oder Ruderalpflanze aus der Familie der Veilchengewächse und blüht von April bis Oktober.

Breitblättrige Fingerwurz (Dactylorhiza majalis)
Pflanzen

Breitblättrige Fingerwurz

Die Breitblättrige Fingerwurz (Dactylorhiza majalis) ist eine Sumpfpflanze aus der Familie der Orchideen. Sie blüht von Mai bis Juni.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.