Borretsch

Der Borretsch (Borago officinalis) ist eine Unkraut- oder Ruderalpflanze aus der Familie der Raublattgewächse (Boraginaceae). Er blüht von Mai bis September und gedeiht am besten an sonnigen Standorten auf mässig feuchten, schwach sauren bis neutralen, nährstoffreichen Böden.[1]

Der Borretsch wird seit Jahrhunderten als Gemüse und Salat kultiviert und verwildert gelegentlich aus Gärten. In siedlungsreichen Gebieten kommt er deshalb verbreitet vor. So auch im Kanton Zürich.

Beschreibung

Höhe:20 bis 70 cm
Blüte:Blütenstiel etwa 3 cm lang, Krone himmelblau, seltener rosa, 5 flach ausgebreitete, fein zugespitzte Zipfel, 2–3 cm im Durchmesser, Kelchblätter schmal-lanzettlich, werden vor allem von Bienen und Hummeln bestäubt
Stängel:fleischig, borstig behaart, hohl
Blätter:dunkelgrün, borstig behaart, 10–15 cm lang, lanzettlich bis eiförmig, mit gewelltem, unregelmässig gezähntem Rand, plötzlich in einen geflügelten Stiel verschmälert
Vorkommen:Weinberge, Schuttplätze, Buntbrachen, Waldlichtungen, kultiviert und gelegentlich verwildert

Bildergalerie

Literatur

  • Lauber, Konrad; Wagner, Gerhart; Gygax, Andreas; Eggenberg, Stefan; Michel, André (2012): Flora Helvetica. Flora der Schweiz: 3850 Farbphotos von 3000 wildwachsenden Blüten- und Farnpflanzen einschliesslich wichtiger Kulturpflanzen, Artbeschreibungen und Bestimmungsschlüssel. 5., vollst. überarb. Aufl. Bern etc.: Haupt.
  • Wohlgemuth, Thomas; Del Fabbro, Corina; Keel, Andreas; Kessler, Michael; Nobis, Michael (Hg.) (2020): Flora des Kantons Zürich. Haupt Verlag; Zürcherische Botanische Gesellschaft. 1. Auflage. Bern: Haupt Verlag.

Links

  • Borago officinalis In: Info Flora – Das nationale Daten- und Informationszentrum der Schweizer Flora. Info Flora ist eine gemeinnützige, privatrechtliche Stiftung zur Dokumentation und Förderung der Wildpflanzen in der Schweiz.
  • Borretsch In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie.

Einzelnachweise

Einzelnachweise
1Flora Helvetica 2012, Nr. 1497
Schlagwörter:

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Waldzeit-Newsletter und verpassen Sie keine neuen Beiträge mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
Pflanzen

Buschwindröschen

Das Buschwindröschen (Anemone nemorosa) ist eine Waldpflanze aus der Familie der Hahnenfussgewächse (Ranunculaceae). Es blüht von März bis Mai und…
Gemeine Winterkresse (Barbarea vulgaris)
Pflanzen

Gemeine Winterkresse

Die Gemeine Winterkresse auch Gewöhnliches Barbarakraut (Barbarea vulgaris) ist eine Unkraut- oder Ruderalpflanze aus der Familie der Kreuzblütler. Sie blüht von Mai bis Juli.

Pflanzen

Scharfer Hahnenfuss

Der Scharfer Hahnenfuss (Ranunculus acris) gehört zur Familie der Hahnenfussgewächse (Ranunculaceae). Er blüht von April bis September. Scharfer Hahnenfuss (Ranunculus…
Pflanzen

Wald-Storchschnabel

Der Wald-Storchschnabel (Geranium sylvaticum) ist eine Bergpflanze aus der Familie der Storchschnabelgewächse. Er blüht von Juni bis Juli. In den Alpen und im Jura ist der Wald-Storchschnabel weit verbreitet, im Mittelland hingegen kommt er nur zerstreut vor. Im Kanton Zürich ist der Wald-Storchschnabel selten. Man findet ihn in höheren Lagen vor allem im Süden des Kantonsgebiets, vereinzelt auch im Norden.

Gelbe Schwertlilie (Iris pseudacorus)
Pflanzen

Gelbe Schwertlilie

Die Gelbe Schwertlilie (Iris pseudacorus) gehört zur Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae). Sie blüht im Juni. BildergalerieLinks Iris pseudacorus – In:…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.