Kategorien
Tiere

Wo du jetzt dem Grasfrosch begegnen wirst

Am vergangenen Wochenende war es soweit: Mit dem Einsetzen des Tauwetters begann die Frühjahrswanderung. Jetzt kennt der Grasfrosch nur noch ein Ziel – den Weiher in Wald und Feld. Sein Laichgewässer, stehend oder leicht fliessend.

Kategorien
Tiere

Kleiner Wasserfrosch und Teichfrosch

Kleiner Wasserfrosch und Teichfrosch im Lindberg-Wald in Winterthur.

Kategorien
Gesellschaft

Naturschutzarbeiten am Winterthurer Waldtag 2014

Am Samstag, 5. Juli 2014 führt der städtische Forstbetrieb im Wülflinger Wald den Winterthurer Waldtag durch. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind eingeladen, bei der Umsetzung von Massnahmen für den Artenschutz und die Artenförderung mit anzupacken.

Kategorien
Tiere

Der Grasfrosch auf der Frühjahrswanderung

In der ersten März-Woche 2013 war es wieder soweit: Die Lufttemperatur stieg tagsüber erstmals seit Mitte Februar über 8˚C. Das war der Startschuss für die Frühjahrswanderung des Grasfrosches. Er macht sich jeweils im Frühjahr als erster Froschlurch in der Schweiz auf den Weg zum Laichgewässer. Dorthin, wo er einst selber erstmals an Land ging. Lebensraum […]

Kategorien
Tiere

Grasfrosch

Grasfrösche sind Frühaufsteher. Sie beenden von den Amphibien als erste den Winterschlaf. Wie viele verwandte Arten verbringen sie die kalte Jahreszeit nicht im weichen Grund stehender Gewässer, sondern in tiefen Erdlöchern, oft weit entfernt von Weihern, Tümpeln und Wassergräben. Solange die obersten Bodenschichten zugefroren bleiben, hält ihr Schlaf an. Beginnt aber in den Teichen das […]

Kategorien
Tiere

Gelbbauchunke: Unscheinbare Bewohnerin unserer Teiche und Tümpel

Gelbbauchunken leben unauffällig, fast zurückgezogen. Ihr grauschwarzer, oft auch bräunlicher Rücken hebt sich kaum von der Farbe der Wasseroberfläche ab, und so können die knapp fünf Zentimeter grossen Tiere lange an derselben Stelle verharren, ohne entdeckt zu werden.

Kategorien
Tiere

Gebänderter Feuersalamander am Sädelrain

In den lichten Laubwäldern von Winterthur, an kühlen Bächen und feuchten Stellen begegnet man gelegentlich dem grössten unserer heimischen Schwanzlurche, dem Gebänderten Feuersalamander (Salamandra salamandra terrestris). Reine Nadelwälder mag der Feuersalamander nicht. Hanggebiete aber, wie zum Beispiel der Sädelrain zwischen Ricketwil und Oberseen bieten für ihn ideale Lebensräume. Merkmale Der Feuersalamander kann bis 20 Zentimeter […]

Kategorien
Tiere

Laubfrosch

Tagsüber sitzen die Laubfrösche an Schilfhalmen über dem Wasser und im Ufergebüsch. Dort sonnen sie sich mit geschlossenen Augen und angezogenen Beinen. Drei Eigenschaften ermöglichen ihnen diese Lebensweise. Einmal sind sie sehr leicht, denn sie werden nur 4–5 cm lang und sind damit unsere kleinsten Frösche. Dann können sie dauernd ihre Farbe wechseln und dem Untergrund anpassen, auf dem sie gerade sitzen, und schliesslich erlauben ihre haftscheibenartigen Finger und Zehen ganz erhebliche Kletterkünste.

Kategorien
Tiere

Wasserfrosch

Kategorien
Tiere

Amphibien und ihre Bestimmungsmerkmale

Bestimmungsmerkmale unserer einheimischen Froschlurche Grösse, Vorkommen Haut Besondere Merkmale Grasfrosch bis 10 cm gross; häufigster Frosch; in Wäldern und feuchten Wiesen glatt; Oberseite: gelb-, rot-, bis schwarzbraun; Bauch: weisslich, gefleckt gut sichtbares Trommelfell inmitten eines dunklen Flecks Wasserfrosch bis max.12 cm gross; im oder am Wasser glatt; Oberseite: sattgrün mit schwarzen Flecken und gelbgrünem Rückenstreifen […]

Kategorien
Tiere

Erdkröte

Die Erdkröten verbringen den Winter im Wald oder doch mindestens in Waldnähe. In tiefen Erdlöchern sind sie recht gut vor zu grosser Kälte geschützt. Ende März erwachen die Tiere aus dem Winterschlaf. Die ansteigende Temperatur und eine innere Uhr wecken die Kröten eines Waldes fast am selben Tag, viele sogar zur selben Stunde. Wozu dient […]

Kategorien
Tiere

Molche und Salamander

Unsere Molche halten sich im Frühjahr während etwa drei Monaten im Wasser auf, und zwar in Gräben, Tümpeln, auch in Weihern und sehr langsam fliessenden Bächen. Im Sommer leben sie unter Steinen, Laub, altem Holz oder auch in Erdlöchern. Die Überwinterung erfolgt, von Ausnahmen abgesehen, an Land. Oft liegen mehrere Tiere in der Winterstarre beieinander […]

Kategorien
Tiere

Geburtshelferkröte

Kröten und Frösche legen ihre Eier nach der Paarung ins Wasser ab, Molche kleben sie einzeln zwischen zusammengefaltete Teile von Wasserpflanzen. Eine Ausnahme macht in verschiedenerlei Hinsicht die Geburtshelferkröte. Die ausgefallene Form der Brutpflege durch das Männchen hat dieser Art denn auch den Namen gegeben. Lebensraum Die kleinen, nur etwa vier Zentimeter grossen Geburtshelferkröten leben […]

Kategorien
Tiere

Lebensräume für Amphibien und Wasserinsekten

Wenn wir das Buch «Winterthur um die Jahrhundertwende» durchblättern und die Ansichtskarten von 1900 mit der Landschaft von heute vergleichen, wird uns fast bange ob all dem Fortschritt, der uns in den vergangenen hundert Jahren überrumpelt hat. Verschwunden sind die Magerwiesen an den Südhängen unserer Winterthurer Stadthügel zwischen Rebbergen und Hecken, verschwunden auch die meisten […]